###TOPNAV###
421 Treffer:
[StattReisen Berlin Tour] Künstlerisch belebt – der Prenzlauer Berg  
Künstlerisch belebt – der Prenzlauer Berg Infos in Bälde  
Stadtführung  
Buchung / Anfrage  
[StattReisen Berlin Tour] „Gezeichnete Stadt“: Subjektive Topografie – der Hermannplatz  
„Gezeichnete Stadt“: Subjektive Topografie – der Hermannplatz In der neuen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin­Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst  besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließend können Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie: Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.20-4.1.21)  
[StattReisen Berlin Tour] Friedrich Engels und seine Aktien am Kapital  
Friedrich Engels und seine Aktien am Kapital Infos in Bälde  

Nächste Stadtführungen

Heute 11:00h
Weltstadt Kreuzberg
Von Zuwanderern zu Einheimischen

Heute 14:00h
Die größte Stadt der Welt – 100 Jahre Groß-Berlin

Morgen 11:00h
Der Bauch von Berlin: am ehemaligen Zentralviehhof
Berlin 360°

Morgen 14:00h
Auf nach Onkel Toms Hütte
Gebaute Provokation mit Farbe, Licht, Natur

Alle Termine

70 Jahre Berlinale: Berliner Lichtspiele

Kino in Bewegung

Im Hof des Admiralspalasts, der ab 1946 Uraufführungskino der DEFA war. Foto: Paul Gronert Seit 100 Jahren prägt das Kino das Gesicht der Stadt. Am Bahnhof Friedrichstraße fand die erste Filmvorführung statt, und hier entwickelte sich ein frühes Zentrum der Filmindustrie. Legendäre Filmpaläste machten in den Zwanziger Jahren die Zoogegend zum Zentrum des Berliner Nachtlebens, nach dem Zweiten Weltkrieg holten die Filmfestspiele Glanz und Glamour nach West-Berlin. Doch mittlerweile starben viele Ku´damm-Kinos oder wurden – wie der Gloria-Palast, ein Kino der frühen Berlinale – mittlerweile abgerissen.

Die S- und U-Bahnreise endet am Potsdamer Platz, wo ein neues Kinozentrum mit Multiplexen, 3-D-Kino, Berlinalepalast und Filmmuseum für Bewegung in der Stadtkulisse sorgt.

Fahrscheine für öffentlichen Nahverkehr erforderlich (nicht im Preis enthalten)  Fahrscheine für den öffentlichen Nahverkehr erforderlich (nicht im Preis enthalten)

Treffpunkt: Tränenpalast, Eingang, am S-/U-Bhf. Friedrichstraße (S-Bahn; RB; U6)

Tourende: Am Potsdamer Platz

Dauer: 3 Std.



Gruppen

Termine:
ganzjährig buchbar

Preise
210 € / Schulklassen 180 €

Kleingruppe auf Anfrage zum Sonderpreis

 

Anmeldung zu offenen Terminen nicht erforderlich! Sie können aber schon vorab Ihr Ticket buchen.