###TOPNAV###
421 Treffer:
Stadtführung  
Buchung / Anfrage  
Stadtführungen Berlin  
Stadtführungen in Berlin  
Andere Städte  
Die StattReisen-Organisationen der verschiedenen Städte arbeiten im Forum Neue Städtetouren zusammen, z.B. um die Qualität zu sichern.  
Gezeichnete Stadt  
Gezeichnete Stadt In der neuen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin­-Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler*innen die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließendkönnen Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Preis: 20 EUR / ermäßigt 17 EUR (zzgl. ÖPNV­Fahrschein) Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie: Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.2020-4.1.2021) 18.10.2020, 11 Uhr – Sicht der Mauer >hier 15.11.2020, 11 Uhr – Schuhe, Pelze und Pensionen: Impressionen am Rande des Ku’damms >hier 29.11.2020, 11 Uhr – Nischen des Urbanen >hier 13.12.2020, 11 Uhr – „Gezeichnete Stadt“: Subjektive Topografie – der Hermannplatz >hier Buchung / Anfrage  
[StattReisen Berlin Tour] Marzahns Metamorphosen – 100 Jahre Groß-Berlin  
Marzahns Metamorphosen – 100 Jahre Groß-Berlin Vor einhundert Jahren kam auch das Dorf Marzahn zu Groß-Berlin. Dessen einstige Bewohner würden bei einer Zeitreise heute ein besonderes Erlebnis haben: Ihr Dorf – besonders gut erhalten. Die Umgebung – besonders steil verändert. Im heutigen Ortsteil Marzahn entdecken wir Wandlungen und Gegensätze, erstaunliche Rekorde und Fakten, die manche Vorurteile neu beleuchten. Sind aber alle Klischees vom Problembezirk mit Leerstand und sozialen Brennpunkten falsch? Wir machen uns auf die Suche nach dem echten Marzahn in hundert Jahren dynamischer Entwicklungen.  
Prospekte anfordern  
Prospekt anfordern Wir schicken Ihnen gerne kostenlos unseren Flyer zu. Wenn Sie regelmäßig unsere Programminformationen erhalten wollen, nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf.  
Stadtführungen  
Über 80 verschiedene Stadtführungen durch Berlin zu Leben, Geschichte, Stadtentwicklung und Literatur.  
2020_Q4_Termine.pdf  
Oktober Fr 02.10. Fr 02.10. 16 Uhr Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Die Poesie von OstWestberlin Texte zur Teilung der Stadt Start: Tränenpalast, Eingang, am S-/U-Bhf. Friedrichstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein Berlin 360° Platzwunde – Operationen am Molkenmarkt Start: U-Bhf. Klosterstraße (U2), Bahnsteig Herbst 1989 Start: Alexanderplatz, Weltzeituhr zzgl. ÖPNV-Fahrschein 18 Uhr Sa 17.10. So 18.10. 14 Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im Neuen Westen Start: U-Bhf. Sophie-Charlotte-Platz (U2), Ausgang Schloßstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein „Gezeichnete Stadt“ Sicht der Mauer Start: U-Bhf. Moritzplatz, auf dem Bahnsteig Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Ringelnatz – der Bänkelsänger von Westend Start: U-Bhf. Neu-Westend (U2), Bahnsteig Kleists Berliner Skandale Start: U-Bhf. Mohrenstraße (U2), Bahnsteig Berlin 360° Shopping-Mekka im Oktogon: der Leipziger Platz Start: Wilhelmstraße / Ecke Voßstraße, Eingang zur Mall of Berlin (U-Bhf. Mohrenstraße) Lebendige Theaterwelten (6) Kleine Paläste – Glanz in Hinterhöfen und unterm Dach Start: FON Friseur, Torstraße 153, Ecke Ackerstraße (Nähe U-Bhf. Rosenthaler Platz, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings Gedenkstaub – lest uns! (Gedenktafeln) Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ Das ist die Höhe! Durch die Hasenheide Start: vor der Neuen Welt, Hasenheide 107 (Nähe U-Bhf. Hermannplatz) Schlachtensee – Entdeckungsreise in brüchiger Idylle Start: S-Bhf. Schlachtensee (S1), Bahnsteig Mit Franz Biberkopf durch den wilden Osten Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Berlin 360° Bandenkrieg, Prostitution und Kinokunst Das Mommseneck Start: Galerie Hotel Mond, Bleibtreustraße 17 Stadt der Frauen Start: an der DB Information im Hauptbahnhof, Ausgang Washingtonplatz So 08.11. So 08.11. Sa 14.11. Sa 14.11. 14 Uhr Faschismus: Bemächtigung einer Stadt Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Kinderführung: Vor der Mauer – hinter der Mauer Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Berlin 360° Im Namen der politischen Kräfte: Wohnstadt Carl Legien Start: S-Bhf. Prenzlauer Allee, Empfangshalle (S41, S42, S8) Berlin 360° Facelifting einer sich wandelnden City: der Breitscheidplatz Start: vor der Filiale der Deutschen Post, Joachimsthaler Straße 41 (U-Bhf. Kurfürstendamm) Lebendige Theaterwelten (2) U8 – Arterie der Avantgarde Start: Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings „Gezeichnete Stadt“ Schuhe, Pelze und Pensionen: Impressionen am Rande des Ku’damms Start: Lietzenburger Straße / Ecke Uhlandstraße, südlich zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Berlin am Wasser – Stralauer Streifzug Start: am S-Bhf. Rummelsburg (S3), Ausgang Hauptstraße Berlin 360° Hart an der Grenze: der Rosenthaler Platz Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Charlottengrad – Russisches Leben in Berlin Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im wilden Osten Start: Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kiezvisionen zwischen Spekulation und Selbstbestimmung Von der Markthalle zum Möckernkiez Start: Marheineke Markthalle, am Eingang Zossener Straße Friedrich Engels und seine Aktien am Kapital Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Berlin 360° Gottesäcker, Feuerland, Kulturruine: das Oranienburger Tor Start: Friedrichstraße / Ecke Claire-Waldoff-Straße (U-Bhf. Oranienburger Tor) Zwielicht im Advent Unglaubliche Geschichten aus der Weihnachtszeit Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr „Gezeichnete Stadt“ Nischen des Urbanen Start: Husemannstraße / Ecke Sredzkistraße, an der Litfaßsäule vor dem Restaurant November zzgl. ÖPNV-Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie So 29.11. 14 Uhr Dorfidyllen Tempelhofer Geister Start: U-Bhf. Alt-Tempelhof (U6), auf dem Bahnsteig 11 Uhr 14 Uhr Dezember Sa 05.12. 11 Uhr Berlin 360° Blühendes Kleinod im Großstadttrubel: der Savignyplatz Start: neben dem Eisenwarengeschäft C. Adolph, Savignyplatz 3 In Rixdorf ist Musike – und einer der schönsten Weihnachtsmärkte Start: Rathaus Neukölln (U-Bhf. Rathaus Neukölln, U7) Berlin 360° Öffentlich und politisch Erinnerungen am Theodor-Heuss-Platz Start: am Mahnmal Ewige Flamme auf dem Theodor-HeussPlatz (U2) Dorfidyllen Spandau – im Schatten der Zitadelle Start: U-Bhf. Altstadt Spandau (U7), Bahnsteig Berlin 360° Streiten, spielen, spekulieren: der Boxhagener Platz Start: Bushaltestelle Boxhagener Platz, Richtung Ostbahnhof (Bus 240) Dorfidyllen Wilmersdorf am verschwundenen See Start: U-Bhf. Berliner Straße (U7, U9), westliche Vorhalle, Ausgang Landhausstraße „Gezeichnete Stadt“ Subjektive Topografie – der Hermannplatz Start: unter dem tanzenden Paar auf dem Hermannplatz zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Alles relativ? Einstein in Berlin Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Berlin 360° Im Schatten der Synagoge: die Heckmann-Höfe Treff: S-Bhf. Oranienburger Straße, Bahnsteig Berlin 360° Politisches Minenfeld in Berlins Mitte: der Schlossplatz Start: Eingang Hochschule für Musik Hanns Eisler, Neuer Marstall, Schloßplatz 7 Im Zeitalter der Epidemien: der medizinische Wedding Start: vor der St.-Pauls-Kirche am U-Bhf. Pankstraße (U8) Künstlerisch belebt – der Prenzlauer Berg Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Spekulation und Neues Bauen Aufregende Geschichten in Westend Start: U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz (U2), Bahnsteig am Ausgang Ahornallee Sa 05.12. So 06.12. 14 Uhr 11 Uhr So 18.10. Fr 23.10. Sa 24.10. 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr Sa 03.10. Sa 03.10. Sa 03.10. So 04.10. 11 Uhr 14 Uhr 15 Uhr Sa 14.11. 14 Uhr 11 Uhr Berlin, wie es wurde: der Potsdamer Platz Start: U-Bhf. Potsdamer Platz, oben am Aufzug auf dem Leipziger Platz Berlin 360° Vom Diakonissenhaus zum internationalen Kunstquartier: das Bethanien Start: Haupteingang zum Bethanien, Mariannenplatz 2 Geteilte Zukunft. Die zwei Seiten der Bernauer Straße Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Die Prenzlauer Berg-Tour Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Berlin 360° Politisches und kulturelles Babylon: der Rosa-Luxemburg-Platz Start: vor dem Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz (U2) „Mit solchen Straßen bin ich gut bekannt“ Erich Kästner in Berlin Start: am U-Bhf. Güntzelstraße (U9), Ausgang Nikolsburger Platz zzgl. ÖPNV-Fahrschein Die größte Stadt der Welt – 100 Jahre Groß-Berlin Start: vor dem NOVOTEL am S-Bhf. Tiergarten zzgl. ÖPNV-Fahrschein Olympia 1936: Spiele mit dem Tod Start: am Haupteingang vor dem Osttor des Stadions (Olympischer Platz 3) zzgl. Eintritt Stadion Marzahns Metamorphosen Start: S-Bhf. Springpfuhl, Bahnsteig zzgl. ÖPNV-Fahrschein Sa 24.10. 14 Uhr 11 Uhr So 15.11. 11 Uhr So 06.12. Sa 12.12. 14 Uhr So 04.10. So 04.10. Mi 07.10. Fr 09.10. 14 Uhr So 25.10. So 25.10. So 25.10. Fr 30.10. Sa 31.10. 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 15.11. Sa 21.11. Sa 21.11. So 22.11. So 22.11. Sa 28.11. Sa 28.11. 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr Sa 12.12. 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 13.12. 11 Uhr 11 Uhr Sa 10.10. Sa 10.10. So 11.10. So 11.10. Mi 14.10. 11 Uhr Sa 31.10. 14 Uhr 14 Uhr So 13.12. Sa 19.12. So 20.12. 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 18 Uhr November So 01.11. Sa 07.11. Sa 07.11. So 08.11. 14 Uhr Aus dem Tuschkasten: Gartenstadt Falkenberg Start: S-Bhf. Grünau, am Ausgang zur Taut Passage (Richterstraße) (S46, S8, S85) Berlin 360° Busoni, Wilder, Frauenpower: der Viktoria-Luise-Platz Start: U-Bhf. Viktoria-Luise-Platz (U4), auf dem Bahnsteig Brechts letzte Wege Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Wege in das jüdische Berlin Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr Geld und Geist im Grunewald Start: am S-Bhf. Grunewald (S7), Ausgang Fontanestraße Berlin 360° Experimentierfeld des destruktiven Wandels: die Warschauer Brücke Start: Eingang des U-Bhf. Warschauer Straße Das Scheunenviertel – Mythos und Wirklichkeit Start: vor der Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) Berlin 360° „Rote Bonzenburg“ und ein Hauch von Amsterdam Siedlung Schillerpark Start: Seestraße/Ecke Indische Straße, vor der Kita Sa 28.11. 14 Uhr So 20.12. Sa 26.12. So 27.12. 14 Uhr 14 Uhr 14 Uhr Fr 16.10. Sa 17.10. 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr So 29.11. 11 Uhr 11 Uhr Mi 30.12. 14 Uhr Grenzgänge – grenzenlos Entlang des ehemaligen Mauerstreifens Start: U-Bhf. Stadtmitte, Bahnsteig der U6 (nicht der U2!) Mit StattReisen in den Herbst Wir bieten Ihnen wieder eine berauschende Vielfalt an Berlin-Entdeckungen: darunter 14 neue Spaziergänge. Und selbstverständlich geht es ohne Pause ins neue Jahr. Wir bewegen Menschen! Berlin ist anders! Entdecken Sie mit uns die aufregende Vielfalt der Stadt. Lebendig, kritisch, fundiert – wir zeigen Ihnen auf unseren Stadtspaziergängen, wie und wo Berlin tickt. Ob in Wedding, Kreuzberg oder Marzahn – wir sind überall unterwegs. Lassen Sie sich von unserer Neugier und Entdeckerfreude inspirieren und kommen Sie mit. Wir finden immer wieder Pfade durch den Großstadtdschungel mit überraschend neuen Perspektiven. StattReisen ist Konzept – für Urberliner, Zugereiste und Noch-nicht-Berliner. Neujahr Fr 01.01. Sa 02.01. 14 Uhr 150 Jahre deutsche Reichsgründung Deplatzierte Träume: rund um die Siegessäule Start: Bushaltestelle Schloss Bellevue, Schlossseite Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Weitere Stadtspaziergänge an diesem Wochenende finden Sie auf unserer Website. 14 Uhr Berlin zu Fuß 2020 Herbst und Weihnachten 30 Jahre deutsche Vereinigung Am Wochenende um den 3. Oktober gehen wir zu Orten, die für die Entwicklung vor 30 Jahren wichtig waren: Was wollte die Bürgerbewegung im Herbst 1989? Was brachten Schriftsteller in ihren Texten zum Ausdruck? Wie sollte die Stadt am Potsdamer Platz neu gestaltet werden? Sind die Stadtteile beiderseits der Bernauer Straße zusammengewachsen oder gibt es neue Trennlinien? StattReisen-Card Berlin 360° Corona Vieles ist anders – auch unser Programm. Wegen der gegebenen Einschränkungen sind unsere Führungen etwas kürzer. Dadurch entstand auch überraschend Neues. Wegen der momentanen Teilnehmerbegrenzung empfehlen wir Ihnen sehr, sich bis auf Weiteres anzumelden (Telefon, E-Mail oder Website). Auf den Rundgängen bitten wir Sie, die Abstandsregel einzuhalten und Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wir begeben uns zu einem Platz in der Stadt und betrachten von hier, was uns umgibt und dringen zu den Schichten und Geschichten vor, die diesem Ort eine besondere Aura verleihen. Wir gehen herum und blicken in die Seitenstraßen. In nur einer Stunde erschließen wir uns weitere Plätze wie den Molkenmarkt, den Viktoria-Luise-Platz, den Rosenthaler Platz, den Savignyplatz, den Boxhagener Platz, die Warschauer Brücke oder die Heckmann-Höfe und viele mehr. Spüren Sie die Energie dieser Orte! Das Angebot für StattReisen-Fans und Stadtschwärmer: Für 90 € können Sie ein Jahr lang an unseren offenen Rundgängen kostenlos teilnehmen. Auf den Führungen unserer StattReisen-Kollegen in anderen Städten erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 €. Eine tolle Gelegenheit besonders für NeuBerliner, die ihre neue Heimat kennen lernen wollen. Die StattReisen-Card macht sich auch gut als Geschenk! StattReisen zum Geburtstag Gezeichnete Stadt Weihnachtsfeiern und Geschenke Wir bringen Bewegung in die Adventsroutine. Verbringen Sie Ihre Weihnachtsfeier auf einem Stadtspaziergang an der frischen Luft und entdecken Sie Orte in Berlin, die Sie noch nicht gesehen haben. Wir beraten Sie gern. Oder suchen Sie nach einer originellen Idee für den Gabentisch? Die StattReisen-Card bringt den Beschenkten wahrlich in Bewegung: Ein ganzes Jahr auf Tour mit StattReisen. Es kann auch der Gutschein für einen einzelnen Stadtspaziergang sein. Wecken Sie Neugier und schenken Sie ein besonderes Stadterlebnis! In der gleichnamigen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin-Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließend können Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Preis: 20 EUR / ermäßigt 17 EUR (zzgl. ÖPNV-Fahrschein) Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.20-4.1.21) Sie suchen nach einem passenden Geschenk für Freunde oder Verwandte? Ein Gutschein für einen Stadtspaziergang oder die StattReisen-Card kommen immer gut an. Sie feiern selbst und wissen noch nicht wie? Ein Nachmittagsspaziergang durch Ihren Kiez oder zu Ihrem Lieblingsort in Berlin macht Ihre Geburtstags- oder Familienfeier zu einem besonderen Erlebnis für Ihre Gäste. Gruppenbuchungen Ob Geburtstags- oder Hochzeitsfeier, ob Betriebsausflug oder Klassenfahrt, ob Bildungsreise oder Seminarprogramm: Sie können „Ihre“ passende Stadtführung oder Rallye aus einer Auswahl von über hundert Angeboten auch als Gruppenprogramm buchen. StattReisen anderswo Visionen einer Metropole – 100 Jahre Groß-Berlin Was für eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für das Leben in Berlin: Vor 100 Jahren wurden 8 Städte, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke zu einer Stadt Groß-Berlin zusammengefasst. Was bedeutete das für die sich entwickelnde Metropole und die einst selbständigen Gemeinden? Und wie zeigt sich das heute im Stadtbild? Wir gehen dem im Detail nach mit überraschenden Perspektiven. Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise durch den Großstadtdschungel mit seinen vielen Zentren, Widersprüchen und Identitäten. StattReisen-Organisationen gibt es auch in Aachen, Bern, Bonn, Bremen, Dresden, Freiburg, Halle/S, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mainz, München, Münster, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart. Wir arbeiten im Verband Forum Neue Städtetouren zusammen. www.stattreisen.org Preise Preis 1 (1 Stunde): 10 € / erm. 8 € Preis 2 (1,5-2 Stunden): 13 € / erm. 10 € Preis 3 (2,5 Stunden): 15 € / erm. 12 € Preis 4 (Kindertouren): Kinder 6 € / Familienmitglieder 9 € Preis 5 („Gezeichnete Stadt“): 20 € / erm. 17 € (inkl. Eintritt) Gruppen: auf Anfrage Die Spaziergänge / Touren finden ab 4 Personen statt. Wir empfehlen derzeit dringend eine Anmeldung (Telefon, E-Mail) und Sie können Ihre Teilnehmerkarten auf unserer Internetseite buchen. StattReisen Berlin GmbH Liebenwalder Straße 35a 13347 Berlin Tel.: (030) 455 30 28 info@stattreisenberlin.de facebook.com/stattreisenberlin Unser gesamtes Programm mit ausführlichen Beschreibungen und über hundert weiteren Touren, die für Gruppen buchbar sind, finden Sie hier: www.stattreisenberlin.de  
2020_Q4_Termine.pdf  
Oktober Fr 02.10. Fr 02.10. 16 Uhr Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Die Poesie von OstWestberlin Texte zur Teilung der Stadt Start: Tränenpalast, Eingang, am S-/U-Bhf. Friedrichstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein Berlin 360° Platzwunde – Operationen am Molkenmarkt Start: U-Bhf. Klosterstraße (U2), Bahnsteig Herbst 1989 Start: Alexanderplatz, Weltzeituhr zzgl. ÖPNV-Fahrschein 18 Uhr Sa 17.10. So 18.10. 14 Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im Neuen Westen Start: U-Bhf. Sophie-Charlotte-Platz (U2), Ausgang Schloßstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein „Gezeichnete Stadt“ Sicht der Mauer Start: U-Bhf. Moritzplatz, auf dem Bahnsteig Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Ringelnatz – der Bänkelsänger von Westend Start: U-Bhf. Neu-Westend (U2), Bahnsteig Kleists Berliner Skandale Start: U-Bhf. Mohrenstraße (U2), Bahnsteig Berlin 360° Shopping-Mekka im Oktogon: der Leipziger Platz Start: Wilhelmstraße / Ecke Voßstraße, Eingang zur Mall of Berlin (U-Bhf. Mohrenstraße) Lebendige Theaterwelten (6) Kleine Paläste – Glanz in Hinterhöfen und unterm Dach Start: FON Friseur, Torstraße 153, Ecke Ackerstraße (Nähe U-Bhf. Rosenthaler Platz, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings Gedenkstaub – lest uns! (Gedenktafeln) Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ Das ist die Höhe! Durch die Hasenheide Start: vor der Neuen Welt, Hasenheide 107 (Nähe U-Bhf. Hermannplatz) Schlachtensee – Entdeckungsreise in brüchiger Idylle Start: S-Bhf. Schlachtensee (S1), Bahnsteig Mit Franz Biberkopf durch den wilden Osten Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Berlin 360° Bandenkrieg, Prostitution und Kinokunst Das Mommseneck Start: Galerie Hotel Mond, Bleibtreustraße 17 Stadt der Frauen Start: an der DB Information im Hauptbahnhof, Ausgang Washingtonplatz So 08.11. So 08.11. Sa 14.11. Sa 14.11. 14 Uhr Faschismus: Bemächtigung einer Stadt Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Kinderführung: Vor der Mauer – hinter der Mauer Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Berlin 360° Im Namen der politischen Kräfte: Wohnstadt Carl Legien Start: S-Bhf. Prenzlauer Allee, Empfangshalle (S41, S42, S8) Berlin 360° Facelifting einer sich wandelnden City: der Breitscheidplatz Start: vor der Filiale der Deutschen Post, Joachimsthaler Straße 41 (U-Bhf. Kurfürstendamm) Lebendige Theaterwelten (2) U8 – Arterie der Avantgarde Start: Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings „Gezeichnete Stadt“ Schuhe, Pelze und Pensionen: Impressionen am Rande des Ku’damms Start: Lietzenburger Straße / Ecke Uhlandstraße, südlich zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Berlin am Wasser – Stralauer Streifzug Start: am S-Bhf. Rummelsburg (S3), Ausgang Hauptstraße Berlin 360° Hart an der Grenze: der Rosenthaler Platz Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Charlottengrad – Russisches Leben in Berlin Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im wilden Osten Start: Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kiezvisionen zwischen Spekulation und Selbstbestimmung Von der Markthalle zum Möckernkiez Start: Marheineke Markthalle, am Eingang Zossener Straße Friedrich Engels und seine Aktien am Kapital Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Berlin 360° Gottesäcker, Feuerland, Kulturruine: das Oranienburger Tor Start: Friedrichstraße / Ecke Claire-Waldoff-Straße (U-Bhf. Oranienburger Tor) Zwielicht im Advent Unglaubliche Geschichten aus der Weihnachtszeit Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr „Gezeichnete Stadt“ Nischen des Urbanen Start: Husemannstraße / Ecke Sredzkistraße, an der Litfaßsäule vor dem Restaurant November zzgl. ÖPNV-Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie So 29.11. 14 Uhr Dorfidyllen Tempelhofer Geister Start: U-Bhf. Alt-Tempelhof (U6), auf dem Bahnsteig 11 Uhr 14 Uhr Dezember Sa 05.12. 11 Uhr Berlin 360° Blühendes Kleinod im Großstadttrubel: der Savignyplatz Start: neben dem Eisenwarengeschäft C. Adolph, Savignyplatz 3 In Rixdorf ist Musike – und einer der schönsten Weihnachtsmärkte Start: Rathaus Neukölln (U-Bhf. Rathaus Neukölln, U7) Berlin 360° Öffentlich und politisch Erinnerungen am Theodor-Heuss-Platz Start: am Mahnmal Ewige Flamme auf dem Theodor-HeussPlatz (U2) Dorfidyllen Spandau – im Schatten der Zitadelle Start: U-Bhf. Altstadt Spandau (U7), Bahnsteig Berlin 360° Streiten, spielen, spekulieren: der Boxhagener Platz Start: Bushaltestelle Boxhagener Platz, Richtung Ostbahnhof (Bus 240) Dorfidyllen Wilmersdorf am verschwundenen See Start: U-Bhf. Berliner Straße (U7, U9), westliche Vorhalle, Ausgang Landhausstraße „Gezeichnete Stadt“ Subjektive Topografie – der Hermannplatz Start: unter dem tanzenden Paar auf dem Hermannplatz zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Alles relativ? Einstein in Berlin Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Berlin 360° Im Schatten der Synagoge: die Heckmann-Höfe Treff: S-Bhf. Oranienburger Straße, Bahnsteig Berlin 360° Politisches Minenfeld in Berlins Mitte: der Schlossplatz Start: Eingang Hochschule für Musik Hanns Eisler, Neuer Marstall, Schloßplatz 7 Im Zeitalter der Epidemien: der medizinische Wedding Start: vor der St.-Pauls-Kirche am U-Bhf. Pankstraße (U8) Künstlerisch belebt – der Prenzlauer Berg Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Spekulation und Neues Bauen Aufregende Geschichten in Westend Start: U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz (U2), Bahnsteig am Ausgang Ahornallee Sa 05.12. So 06.12. 14 Uhr 11 Uhr So 18.10. Fr 23.10. Sa 24.10. 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr Sa 03.10. Sa 03.10. Sa 03.10. So 04.10. 11 Uhr 14 Uhr 15 Uhr Sa 14.11. 14 Uhr 11 Uhr Berlin, wie es wurde: der Potsdamer Platz Start: U-Bhf. Potsdamer Platz, oben am Aufzug auf dem Leipziger Platz Berlin 360° Vom Diakonissenhaus zum internationalen Kunstquartier: das Bethanien Start: Haupteingang zum Bethanien, Mariannenplatz 2 Geteilte Zukunft. Die zwei Seiten der Bernauer Straße Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Die Prenzlauer Berg-Tour Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Berlin 360° Politisches und kulturelles Babylon: der Rosa-Luxemburg-Platz Start: vor dem Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz (U2) „Mit solchen Straßen bin ich gut bekannt“ Erich Kästner in Berlin Start: am U-Bhf. Güntzelstraße (U9), Ausgang Nikolsburger Platz zzgl. ÖPNV-Fahrschein Die größte Stadt der Welt – 100 Jahre Groß-Berlin Start: vor dem NOVOTEL am S-Bhf. Tiergarten zzgl. ÖPNV-Fahrschein Olympia 1936: Spiele mit dem Tod Start: am Haupteingang vor dem Osttor des Stadions (Olympischer Platz 3) zzgl. Eintritt Stadion Marzahns Metamorphosen Start: S-Bhf. Springpfuhl, Bahnsteig zzgl. ÖPNV-Fahrschein Sa 24.10. 14 Uhr 11 Uhr So 15.11. 11 Uhr So 06.12. Sa 12.12. 14 Uhr So 04.10. So 04.10. Mi 07.10. Fr 09.10. 14 Uhr So 25.10. So 25.10. So 25.10. Fr 30.10. Sa 31.10. 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 15.11. Sa 21.11. Sa 21.11. So 22.11. So 22.11. Sa 28.11. Sa 28.11. 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr Sa 12.12. 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 13.12. 11 Uhr 11 Uhr Sa 10.10. Sa 10.10. So 11.10. So 11.10. Mi 14.10. 11 Uhr Sa 31.10. 14 Uhr 14 Uhr So 13.12. Sa 19.12. So 20.12. 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 18 Uhr November So 01.11. Sa 07.11. Sa 07.11. So 08.11. 14 Uhr Aus dem Tuschkasten: Gartenstadt Falkenberg Start: S-Bhf. Grünau, am Ausgang zur Taut Passage (Richterstraße) (S46, S8, S85) Berlin 360° Busoni, Wilder, Frauenpower: der Viktoria-Luise-Platz Start: U-Bhf. Viktoria-Luise-Platz (U4), auf dem Bahnsteig Brechts letzte Wege Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Wege in das jüdische Berlin Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr Geld und Geist im Grunewald Start: am S-Bhf. Grunewald (S7), Ausgang Fontanestraße Berlin 360° Experimentierfeld des destruktiven Wandels: die Warschauer Brücke Start: Eingang des U-Bhf. Warschauer Straße Das Scheunenviertel – Mythos und Wirklichkeit Start: vor der Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) Berlin 360° „Rote Bonzenburg“ und ein Hauch von Amsterdam Siedlung Schillerpark Start: Seestraße/Ecke Indische Straße, vor der Kita Sa 28.11. 14 Uhr So 20.12. Sa 26.12. So 27.12. 14 Uhr 14 Uhr 14 Uhr Fr 16.10. Sa 17.10. 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr So 29.11. 11 Uhr 11 Uhr Mi 30.12. 14 Uhr Grenzgänge – grenzenlos Entlang des ehemaligen Mauerstreifens Start: U-Bhf. Stadtmitte, Bahnsteig der U6 (nicht der U2!) Mit StattReisen in den Herbst Wir bieten Ihnen wieder eine berauschende Vielfalt an Berlin-Entdeckungen: darunter 14 neue Spaziergänge. Und selbstverständlich geht es ohne Pause ins neue Jahr. Wir bewegen Menschen! Berlin ist anders! Entdecken Sie mit uns die aufregende Vielfalt der Stadt. Lebendig, kritisch, fundiert – wir zeigen Ihnen auf unseren Stadtspaziergängen, wie und wo Berlin tickt. Ob in Wedding, Kreuzberg oder Marzahn – wir sind überall unterwegs. Lassen Sie sich von unserer Neugier und Entdeckerfreude inspirieren und kommen Sie mit. Wir finden immer wieder Pfade durch den Großstadtdschungel mit überraschend neuen Perspektiven. StattReisen ist Konzept – für Urberliner, Zugereiste und Noch-nicht-Berliner. Neujahr Fr 01.01. Sa 02.01. 14 Uhr 150 Jahre deutsche Reichsgründung Deplatzierte Träume: rund um die Siegessäule Start: Bushaltestelle Schloss Bellevue, Schlossseite Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Weitere Stadtspaziergänge an diesem Wochenende finden Sie auf unserer Website. 14 Uhr Berlin zu Fuß 2020 Herbst und Weihnachten 30 Jahre deutsche Vereinigung Am Wochenende um den 3. Oktober gehen wir zu Orten, die für die Entwicklung vor 30 Jahren wichtig waren: Was wollte die Bürgerbewegung im Herbst 1989? Was brachten Schriftsteller in ihren Texten zum Ausdruck? Wie sollte die Stadt am Potsdamer Platz neu gestaltet werden? Sind die Stadtteile beiderseits der Bernauer Straße zusammengewachsen oder gibt es neue Trennlinien? StattReisen-Card Berlin 360° Corona Vieles ist anders – auch unser Programm. Wegen der gegebenen Einschränkungen sind unsere Führungen etwas kürzer. Dadurch entstand auch überraschend Neues. Wegen der momentanen Teilnehmerbegrenzung empfehlen wir Ihnen sehr, sich bis auf Weiteres anzumelden (Telefon, E-Mail oder Website). Auf den Rundgängen bitten wir Sie, die Abstandsregel einzuhalten und Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wir begeben uns zu einem Platz in der Stadt und betrachten von hier, was uns umgibt und dringen zu den Schichten und Geschichten vor, die diesem Ort eine besondere Aura verleihen. Wir gehen herum und blicken in die Seitenstraßen. In nur einer Stunde erschließen wir uns weitere Plätze wie den Molkenmarkt, den Viktoria-Luise-Platz, den Rosenthaler Platz, den Savignyplatz, den Boxhagener Platz, die Warschauer Brücke oder die Heckmann-Höfe und viele mehr. Spüren Sie die Energie dieser Orte! Das Angebot für StattReisen-Fans und Stadtschwärmer: Für 90 € können Sie ein Jahr lang an unseren offenen Rundgängen kostenlos teilnehmen. Auf den Führungen unserer StattReisen-Kollegen in anderen Städten erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 €. Eine tolle Gelegenheit besonders für NeuBerliner, die ihre neue Heimat kennen lernen wollen. Die StattReisen-Card macht sich auch gut als Geschenk! StattReisen zum Geburtstag Gezeichnete Stadt Weihnachtsfeiern und Geschenke Wir bringen Bewegung in die Adventsroutine. Verbringen Sie Ihre Weihnachtsfeier auf einem Stadtspaziergang an der frischen Luft und entdecken Sie Orte in Berlin, die Sie noch nicht gesehen haben. Wir beraten Sie gern. Oder suchen Sie nach einer originellen Idee für den Gabentisch? Die StattReisen-Card bringt den Beschenkten wahrlich in Bewegung: Ein ganzes Jahr auf Tour mit StattReisen. Es kann auch der Gutschein für einen einzelnen Stadtspaziergang sein. Wecken Sie Neugier und schenken Sie ein besonderes Stadterlebnis! In der gleichnamigen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin-Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließend können Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Preis: 20 EUR / ermäßigt 17 EUR (zzgl. ÖPNV-Fahrschein) Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.20-4.1.21) Sie suchen nach einem passenden Geschenk für Freunde oder Verwandte? Ein Gutschein für einen Stadtspaziergang oder die StattReisen-Card kommen immer gut an. Sie feiern selbst und wissen noch nicht wie? Ein Nachmittagsspaziergang durch Ihren Kiez oder zu Ihrem Lieblingsort in Berlin macht Ihre Geburtstags- oder Familienfeier zu einem besonderen Erlebnis für Ihre Gäste. Gruppenbuchungen Ob Geburtstags- oder Hochzeitsfeier, ob Betriebsausflug oder Klassenfahrt, ob Bildungsreise oder Seminarprogramm: Sie können „Ihre“ passende Stadtführung oder Rallye aus einer Auswahl von über hundert Angeboten auch als Gruppenprogramm buchen. StattReisen anderswo Visionen einer Metropole – 100 Jahre Groß-Berlin Was für eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für das Leben in Berlin: Vor 100 Jahren wurden 8 Städte, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke zu einer Stadt Groß-Berlin zusammengefasst. Was bedeutete das für die sich entwickelnde Metropole und die einst selbständigen Gemeinden? Und wie zeigt sich das heute im Stadtbild? Wir gehen dem im Detail nach mit überraschenden Perspektiven. Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise durch den Großstadtdschungel mit seinen vielen Zentren, Widersprüchen und Identitäten. StattReisen-Organisationen gibt es auch in Aachen, Bern, Bonn, Bremen, Dresden, Freiburg, Halle/S, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mainz, München, Münster, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart. Wir arbeiten im Verband Forum Neue Städtetouren zusammen. www.stattreisen.org Preise Preis 1 (1 Stunde): 10 € / erm. 8 € Preis 2 (1,5-2 Stunden): 13 € / erm. 10 € Preis 3 (2,5 Stunden): 15 € / erm. 12 € Preis 4 (Kindertouren): Kinder 6 € / Familienmitglieder 9 € Preis 5 („Gezeichnete Stadt“): 20 € / erm. 17 € (inkl. Eintritt) Gruppen: auf Anfrage Die Spaziergänge / Touren finden ab 4 Personen statt. Wir empfehlen derzeit dringend eine Anmeldung (Telefon, E-Mail) und Sie können Ihre Teilnehmerkarten auf unserer Internetseite buchen. StattReisen Berlin GmbH Liebenwalder Straße 35a 13347 Berlin Tel.: (030) 455 30 28 info@stattreisenberlin.de facebook.com/stattreisenberlin Unser gesamtes Programm mit ausführlichen Beschreibungen und über hundert weiteren Touren, die für Gruppen buchbar sind, finden Sie hier: www.stattreisenberlin.de  
2020_Q4_Termine.pdf  
Oktober Fr 02.10. Fr 02.10. 16 Uhr Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Die Poesie von OstWestberlin Texte zur Teilung der Stadt Start: Tränenpalast, Eingang, am S-/U-Bhf. Friedrichstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein Berlin 360° Platzwunde – Operationen am Molkenmarkt Start: U-Bhf. Klosterstraße (U2), Bahnsteig Herbst 1989 Start: Alexanderplatz, Weltzeituhr zzgl. ÖPNV-Fahrschein 18 Uhr Sa 17.10. So 18.10. 14 Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im Neuen Westen Start: U-Bhf. Sophie-Charlotte-Platz (U2), Ausgang Schloßstraße zzgl. ÖPNV-Fahrschein „Gezeichnete Stadt“ Sicht der Mauer Start: U-Bhf. Moritzplatz, auf dem Bahnsteig Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Ringelnatz – der Bänkelsänger von Westend Start: U-Bhf. Neu-Westend (U2), Bahnsteig Kleists Berliner Skandale Start: U-Bhf. Mohrenstraße (U2), Bahnsteig Berlin 360° Shopping-Mekka im Oktogon: der Leipziger Platz Start: Wilhelmstraße / Ecke Voßstraße, Eingang zur Mall of Berlin (U-Bhf. Mohrenstraße) Lebendige Theaterwelten (6) Kleine Paläste – Glanz in Hinterhöfen und unterm Dach Start: FON Friseur, Torstraße 153, Ecke Ackerstraße (Nähe U-Bhf. Rosenthaler Platz, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings Gedenkstaub – lest uns! (Gedenktafeln) Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ Das ist die Höhe! Durch die Hasenheide Start: vor der Neuen Welt, Hasenheide 107 (Nähe U-Bhf. Hermannplatz) Schlachtensee – Entdeckungsreise in brüchiger Idylle Start: S-Bhf. Schlachtensee (S1), Bahnsteig Mit Franz Biberkopf durch den wilden Osten Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Berlin 360° Bandenkrieg, Prostitution und Kinokunst Das Mommseneck Start: Galerie Hotel Mond, Bleibtreustraße 17 Stadt der Frauen Start: an der DB Information im Hauptbahnhof, Ausgang Washingtonplatz So 08.11. So 08.11. Sa 14.11. Sa 14.11. 14 Uhr Faschismus: Bemächtigung einer Stadt Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Kinderführung: Vor der Mauer – hinter der Mauer Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Berlin 360° Im Namen der politischen Kräfte: Wohnstadt Carl Legien Start: S-Bhf. Prenzlauer Allee, Empfangshalle (S41, S42, S8) Berlin 360° Facelifting einer sich wandelnden City: der Breitscheidplatz Start: vor der Filiale der Deutschen Post, Joachimsthaler Straße 41 (U-Bhf. Kurfürstendamm) Lebendige Theaterwelten (2) U8 – Arterie der Avantgarde Start: Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kooperationsprojekt mit Theaterscoutings „Gezeichnete Stadt“ Schuhe, Pelze und Pensionen: Impressionen am Rande des Ku’damms Start: Lietzenburger Straße / Ecke Uhlandstraße, südlich zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Berlin am Wasser – Stralauer Streifzug Start: am S-Bhf. Rummelsburg (S3), Ausgang Hauptstraße Berlin 360° Hart an der Grenze: der Rosenthaler Platz Start: U-Bhf. Rosenthaler Platz (U8), Bahnsteig Charlottengrad – Russisches Leben in Berlin Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr Spree-Chicago – Kommissar Rath im wilden Osten Start: Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) zzgl. ÖPNV-Fahrschein Kiezvisionen zwischen Spekulation und Selbstbestimmung Von der Markthalle zum Möckernkiez Start: Marheineke Markthalle, am Eingang Zossener Straße Friedrich Engels und seine Aktien am Kapital Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Berlin 360° Gottesäcker, Feuerland, Kulturruine: das Oranienburger Tor Start: Friedrichstraße / Ecke Claire-Waldoff-Straße (U-Bhf. Oranienburger Tor) Zwielicht im Advent Unglaubliche Geschichten aus der Weihnachtszeit Start: U-Bhf. Wittenbergplatz (U1, U2, U3), in der Eingangshalle vor der Uhr „Gezeichnete Stadt“ Nischen des Urbanen Start: Husemannstraße / Ecke Sredzkistraße, an der Litfaßsäule vor dem Restaurant November zzgl. ÖPNV-Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie So 29.11. 14 Uhr Dorfidyllen Tempelhofer Geister Start: U-Bhf. Alt-Tempelhof (U6), auf dem Bahnsteig 11 Uhr 14 Uhr Dezember Sa 05.12. 11 Uhr Berlin 360° Blühendes Kleinod im Großstadttrubel: der Savignyplatz Start: neben dem Eisenwarengeschäft C. Adolph, Savignyplatz 3 In Rixdorf ist Musike – und einer der schönsten Weihnachtsmärkte Start: Rathaus Neukölln (U-Bhf. Rathaus Neukölln, U7) Berlin 360° Öffentlich und politisch Erinnerungen am Theodor-Heuss-Platz Start: am Mahnmal Ewige Flamme auf dem Theodor-HeussPlatz (U2) Dorfidyllen Spandau – im Schatten der Zitadelle Start: U-Bhf. Altstadt Spandau (U7), Bahnsteig Berlin 360° Streiten, spielen, spekulieren: der Boxhagener Platz Start: Bushaltestelle Boxhagener Platz, Richtung Ostbahnhof (Bus 240) Dorfidyllen Wilmersdorf am verschwundenen See Start: U-Bhf. Berliner Straße (U7, U9), westliche Vorhalle, Ausgang Landhausstraße „Gezeichnete Stadt“ Subjektive Topografie – der Hermannplatz Start: unter dem tanzenden Paar auf dem Hermannplatz zzgl. ÖPNV- Fahrschein Mit anschließendem Besuch der Ausstellung (inkl. Eintritt) Eine Kooperation mit der Berlinischen Galerie Alles relativ? Einstein in Berlin Start: am Haupteingang der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 (Bus 100, 245, 300, Haltestelle Staatsoper) Berlin 360° Im Schatten der Synagoge: die Heckmann-Höfe Treff: S-Bhf. Oranienburger Straße, Bahnsteig Berlin 360° Politisches Minenfeld in Berlins Mitte: der Schlossplatz Start: Eingang Hochschule für Musik Hanns Eisler, Neuer Marstall, Schloßplatz 7 Im Zeitalter der Epidemien: der medizinische Wedding Start: vor der St.-Pauls-Kirche am U-Bhf. Pankstraße (U8) Künstlerisch belebt – der Prenzlauer Berg Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Spekulation und Neues Bauen Aufregende Geschichten in Westend Start: U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz (U2), Bahnsteig am Ausgang Ahornallee Sa 05.12. So 06.12. 14 Uhr 11 Uhr So 18.10. Fr 23.10. Sa 24.10. 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr Sa 03.10. Sa 03.10. Sa 03.10. So 04.10. 11 Uhr 14 Uhr 15 Uhr Sa 14.11. 14 Uhr 11 Uhr Berlin, wie es wurde: der Potsdamer Platz Start: U-Bhf. Potsdamer Platz, oben am Aufzug auf dem Leipziger Platz Berlin 360° Vom Diakonissenhaus zum internationalen Kunstquartier: das Bethanien Start: Haupteingang zum Bethanien, Mariannenplatz 2 Geteilte Zukunft. Die zwei Seiten der Bernauer Straße Start: S-Bhf. Nordbahnhof (S1, S2, S25, S26), Ausgang Bernauer Straße, Zwischengeschoss Die Prenzlauer Berg-Tour Start: U-Bhf. Senefelderplatz (U2), Ausgang Saarbrücker Str. Berlin 360° Politisches und kulturelles Babylon: der Rosa-Luxemburg-Platz Start: vor dem Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz (U2) „Mit solchen Straßen bin ich gut bekannt“ Erich Kästner in Berlin Start: am U-Bhf. Güntzelstraße (U9), Ausgang Nikolsburger Platz zzgl. ÖPNV-Fahrschein Die größte Stadt der Welt – 100 Jahre Groß-Berlin Start: vor dem NOVOTEL am S-Bhf. Tiergarten zzgl. ÖPNV-Fahrschein Olympia 1936: Spiele mit dem Tod Start: am Haupteingang vor dem Osttor des Stadions (Olympischer Platz 3) zzgl. Eintritt Stadion Marzahns Metamorphosen Start: S-Bhf. Springpfuhl, Bahnsteig zzgl. ÖPNV-Fahrschein Sa 24.10. 14 Uhr 11 Uhr So 15.11. 11 Uhr So 06.12. Sa 12.12. 14 Uhr So 04.10. So 04.10. Mi 07.10. Fr 09.10. 14 Uhr So 25.10. So 25.10. So 25.10. Fr 30.10. Sa 31.10. 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 15.11. Sa 21.11. Sa 21.11. So 22.11. So 22.11. Sa 28.11. Sa 28.11. 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 17 Uhr 11 Uhr Sa 12.12. 14 Uhr 14 Uhr 18 Uhr So 13.12. 11 Uhr 11 Uhr Sa 10.10. Sa 10.10. So 11.10. So 11.10. Mi 14.10. 11 Uhr Sa 31.10. 14 Uhr 14 Uhr So 13.12. Sa 19.12. So 20.12. 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 18 Uhr November So 01.11. Sa 07.11. Sa 07.11. So 08.11. 14 Uhr Aus dem Tuschkasten: Gartenstadt Falkenberg Start: S-Bhf. Grünau, am Ausgang zur Taut Passage (Richterstraße) (S46, S8, S85) Berlin 360° Busoni, Wilder, Frauenpower: der Viktoria-Luise-Platz Start: U-Bhf. Viktoria-Luise-Platz (U4), auf dem Bahnsteig Brechts letzte Wege Start: Brechtdenkmal auf dem Bertolt-Brecht-Platz (Nähe Bahnhof Friedrichstraße) Wege in das jüdische Berlin Start: S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt, vor dem Lokal „am to pm“ 11 Uhr 11 Uhr 14 Uhr 14 Uhr 11 Uhr Geld und Geist im Grunewald Start: am S-Bhf. Grunewald (S7), Ausgang Fontanestraße Berlin 360° Experimentierfeld des destruktiven Wandels: die Warschauer Brücke Start: Eingang des U-Bhf. Warschauer Straße Das Scheunenviertel – Mythos und Wirklichkeit Start: vor der Volksbühne (U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz, U2) Berlin 360° „Rote Bonzenburg“ und ein Hauch von Amsterdam Siedlung Schillerpark Start: Seestraße/Ecke Indische Straße, vor der Kita Sa 28.11. 14 Uhr So 20.12. Sa 26.12. So 27.12. 14 Uhr 14 Uhr 14 Uhr Fr 16.10. Sa 17.10. 17 Uhr 11 Uhr 14 Uhr So 29.11. 11 Uhr 11 Uhr Mi 30.12. 14 Uhr Grenzgänge – grenzenlos Entlang des ehemaligen Mauerstreifens Start: U-Bhf. Stadtmitte, Bahnsteig der U6 (nicht der U2!) Mit StattReisen in den Herbst Wir bieten Ihnen wieder eine berauschende Vielfalt an Berlin-Entdeckungen: darunter 14 neue Spaziergänge. Und selbstverständlich geht es ohne Pause ins neue Jahr. Wir bewegen Menschen! Berlin ist anders! Entdecken Sie mit uns die aufregende Vielfalt der Stadt. Lebendig, kritisch, fundiert – wir zeigen Ihnen auf unseren Stadtspaziergängen, wie und wo Berlin tickt. Ob in Wedding, Kreuzberg oder Marzahn – wir sind überall unterwegs. Lassen Sie sich von unserer Neugier und Entdeckerfreude inspirieren und kommen Sie mit. Wir finden immer wieder Pfade durch den Großstadtdschungel mit überraschend neuen Perspektiven. StattReisen ist Konzept – für Urberliner, Zugereiste und Noch-nicht-Berliner. Neujahr Fr 01.01. Sa 02.01. 14 Uhr 150 Jahre deutsche Reichsgründung Deplatzierte Träume: rund um die Siegessäule Start: Bushaltestelle Schloss Bellevue, Schlossseite Weltstadt Kreuzberg – von Zuwanderern zu Einheimischen Start: U-Bhf. Kottbusser Tor / Ecke Admiralstraße, vor der Işbank (U1, U3, U8) Weitere Stadtspaziergänge an diesem Wochenende finden Sie auf unserer Website. 14 Uhr Berlin zu Fuß 2020 Herbst und Weihnachten 30 Jahre deutsche Vereinigung Am Wochenende um den 3. Oktober gehen wir zu Orten, die für die Entwicklung vor 30 Jahren wichtig waren: Was wollte die Bürgerbewegung im Herbst 1989? Was brachten Schriftsteller in ihren Texten zum Ausdruck? Wie sollte die Stadt am Potsdamer Platz neu gestaltet werden? Sind die Stadtteile beiderseits der Bernauer Straße zusammengewachsen oder gibt es neue Trennlinien? StattReisen-Card Berlin 360° Corona Vieles ist anders – auch unser Programm. Wegen der gegebenen Einschränkungen sind unsere Führungen etwas kürzer. Dadurch entstand auch überraschend Neues. Wegen der momentanen Teilnehmerbegrenzung empfehlen wir Ihnen sehr, sich bis auf Weiteres anzumelden (Telefon, E-Mail oder Website). Auf den Rundgängen bitten wir Sie, die Abstandsregel einzuhalten und Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wir begeben uns zu einem Platz in der Stadt und betrachten von hier, was uns umgibt und dringen zu den Schichten und Geschichten vor, die diesem Ort eine besondere Aura verleihen. Wir gehen herum und blicken in die Seitenstraßen. In nur einer Stunde erschließen wir uns weitere Plätze wie den Molkenmarkt, den Viktoria-Luise-Platz, den Rosenthaler Platz, den Savignyplatz, den Boxhagener Platz, die Warschauer Brücke oder die Heckmann-Höfe und viele mehr. Spüren Sie die Energie dieser Orte! Das Angebot für StattReisen-Fans und Stadtschwärmer: Für 90 € können Sie ein Jahr lang an unseren offenen Rundgängen kostenlos teilnehmen. Auf den Führungen unserer StattReisen-Kollegen in anderen Städten erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 €. Eine tolle Gelegenheit besonders für NeuBerliner, die ihre neue Heimat kennen lernen wollen. Die StattReisen-Card macht sich auch gut als Geschenk! StattReisen zum Geburtstag Gezeichnete Stadt Weihnachtsfeiern und Geschenke Wir bringen Bewegung in die Adventsroutine. Verbringen Sie Ihre Weihnachtsfeier auf einem Stadtspaziergang an der frischen Luft und entdecken Sie Orte in Berlin, die Sie noch nicht gesehen haben. Wir beraten Sie gern. Oder suchen Sie nach einer originellen Idee für den Gabentisch? Die StattReisen-Card bringt den Beschenkten wahrlich in Bewegung: Ein ganzes Jahr auf Tour mit StattReisen. Es kann auch der Gutschein für einen einzelnen Stadtspaziergang sein. Wecken Sie Neugier und schenken Sie ein besonderes Stadterlebnis! In der gleichnamigen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin-Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließend können Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Preis: 20 EUR / ermäßigt 17 EUR (zzgl. ÖPNV-Fahrschein) Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.20-4.1.21) Sie suchen nach einem passenden Geschenk für Freunde oder Verwandte? Ein Gutschein für einen Stadtspaziergang oder die StattReisen-Card kommen immer gut an. Sie feiern selbst und wissen noch nicht wie? Ein Nachmittagsspaziergang durch Ihren Kiez oder zu Ihrem Lieblingsort in Berlin macht Ihre Geburtstags- oder Familienfeier zu einem besonderen Erlebnis für Ihre Gäste. Gruppenbuchungen Ob Geburtstags- oder Hochzeitsfeier, ob Betriebsausflug oder Klassenfahrt, ob Bildungsreise oder Seminarprogramm: Sie können „Ihre“ passende Stadtführung oder Rallye aus einer Auswahl von über hundert Angeboten auch als Gruppenprogramm buchen. StattReisen anderswo Visionen einer Metropole – 100 Jahre Groß-Berlin Was für eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für das Leben in Berlin: Vor 100 Jahren wurden 8 Städte, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke zu einer Stadt Groß-Berlin zusammengefasst. Was bedeutete das für die sich entwickelnde Metropole und die einst selbständigen Gemeinden? Und wie zeigt sich das heute im Stadtbild? Wir gehen dem im Detail nach mit überraschenden Perspektiven. Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise durch den Großstadtdschungel mit seinen vielen Zentren, Widersprüchen und Identitäten. StattReisen-Organisationen gibt es auch in Aachen, Bern, Bonn, Bremen, Dresden, Freiburg, Halle/S, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mainz, München, Münster, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart. Wir arbeiten im Verband Forum Neue Städtetouren zusammen. www.stattreisen.org Preise Preis 1 (1 Stunde): 10 € / erm. 8 € Preis 2 (1,5-2 Stunden): 13 € / erm. 10 € Preis 3 (2,5 Stunden): 15 € / erm. 12 € Preis 4 (Kindertouren): Kinder 6 € / Familienmitglieder 9 € Preis 5 („Gezeichnete Stadt“): 20 € / erm. 17 € (inkl. Eintritt) Gruppen: auf Anfrage Die Spaziergänge / Touren finden ab 4 Personen statt. Wir empfehlen derzeit dringend eine Anmeldung (Telefon, E-Mail) und Sie können Ihre Teilnehmerkarten auf unserer Internetseite buchen. StattReisen Berlin GmbH Liebenwalder Straße 35a 13347 Berlin Tel.: (030) 455 30 28 info@stattreisenberlin.de facebook.com/stattreisenberlin Unser gesamtes Programm mit ausführlichen Beschreibungen und über hundert weiteren Touren, die für Gruppen buchbar sind, finden Sie hier: www.stattreisenberlin.de  

Discover Berlin on Foot!

Even without the "Wall", Berlin is politically and historically a most interesting city and at the same time exciting with regard to culture, architecture and entertainment. Come and discover why today's Berlin is called the "most dynamic and fascinating city in Europe"! Don't forget, this is the "city that never sleeps".

We know how to bring you closer to Berlin's past, present and future.

Please visit our Three-hour bike-tour in English - along the Berlin Wall to Pankow

About Us

StattReisen was founded in 1983 by historians and teachers with the aim of teaching history in a lively way. Since then we have been very successful in showing people around Berlin on 50 different city walks with the emphasis on politics, history and daily life. In addition, we organize package tours to Berlin for English speaking groups. Our speciality is the individual arrangement of tours for private groups.

All our tours are conducted by experienced guides with varied backgrounds, such as history, political or social science, journalism, architecture, arts or acting.

We find that Berlin's facets can be shown best on walking tours. These walks normally last about two hours and take up to 20 people. This limited number of participants allows very intensive listening and opportunities for questions and discussions. In every respect, you get a more intimate view of sites.

For those who want to get a quick overview of the city or wish to get to know Berlin under a certain topic (eg "Americans in Berlin after World War II") we offer sightseeing tours by bus with stops at locations of your choice.

Our Tours

This summary shows you a selection of 6 walking tours that we think might be most interesting for groups. For these tours, you find a description below.

Prussia - Palaces - Politics

Discover the historic heart of Berlin

Every street in the center of Berlin has history, much of it no longer visible: On this walk you will meet the ghosts and murmers of Prussians and Prussian palaces, Nazis and Nazi architecture, Communists and real, existing socialist architecture, as well as visit some sites of the present.

Meeting point: book store "Berlin Story", Unter den Linden 40 (near S Brandenburger Tor, Bus 100, 200)

 

Wall Where was the Wall

Berlin: the heart of the cold war. So little is left. Walking the former "deathstrip" between Checkpoint Charlie and Potsdam Square, listen to the stories of how a city was violently split in 1961, how one lived in the divided city, how some attempted to escape from the east, how the wall fell in 1989, and memory today.

Meeting point: Underground Station Stadtmitte, on the platform of the U6 (NOT of the U2!)

By Bike - Along the Berlin Wall

 Three-hour bike-tour in English - Along the Berlin Wall to Pankow

Nazi Fascism - Takeover of a Town during the "Third Reich"

On this tour you'll see traces and places of the Nazi regime. Hitler used prestigious locations for his flag and torch parades to blind the world. His actual plans to deal with people were soon to be seen in new despicable laws, bookburnings, preparation for World War II and the murder of millions of people. The infamous central offices of Nazi planning and control were Hitler's Reichschancellery, Goebbel's Propaganda Ministry, Göring's Ministry of Air Force, and the terrifying Gestapo Headquarters which are now a memorial of Nazi terror.

Jewish Life in Berlin

The extinguishing of Jewish life in Berlin left a large gap in Berlin society. On this tour we walk through the former Jewish quarter. One of our stops will be the beautiful New Synagogue with its Judaic Center. Hear about Jewish life in Berlin in the past and today's growth of the Jewish Community due to immigration from Russia.

Kreuzberg - Immigrant Berlin

Explore Kreuzberg, the smallest but the most colourful district of Berlin. Berlin has always been home for immigrants, in former centuries for Huguenots, Jews and Silesians. During the past decades, migrants came mainly from Turkey, Poland and other Eastern countries, with an increasing number after the fall of the "Iron Curtain". Is this vital mixture of nationalities, religions and types of food in Kreuzberg the multi-cultural society of the future?

Modern Berlin - The New City Center

Potsdam Square, the busy heart of Berlin before World War II, was an empty "no man's land" during the division of Berlin after the war. It is now being constructed as a new and modern city center. Berliners are not sure yet if this will be the place where the city's heart can beat. Form your own opinion of this new Berlin.

Potsdam - Residence of Frederick the Great

To many outside Germany think Potsdam, where the Prussian Kings lived, symbolized Prussia; one spoke of a battle between Potsdam and Weimar for the German soul. But what was Potsdam really? A city of the military, certainly, but also a city of immigrants; a city defined by the court, yes, but also much, more.

Meeting point: Potsdam, Alter Markt, Obelisk,
close to Potsdam-Hauptbahnhof (S7; RB)

Contact

If you would like to have more information about our walking or package tours and also if you are interested in an offer to fit your special needs and interests, contact us.

Contact