###TOPNAV###
415 Treffer:
Stadtführung  
Buchung / Anfrage  
StattReisen im Film  
StattReisen im Film Berlin in Zeiten von Epidemien Trotz Corona können Sie mit uns durch die Stadt spazieren: per Film. Die Corona-Pandemie verändert die Sicht auf die Stadt. Folgen Sie uns zu Orten, die in früheren Zeiten von Epidemien und Krankheiten geprägt wurden oder durch sie erst entstanden sind ... >>>hier zu unseren Filmen 100 Jahre Gross-Berlin Was für eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für das Leben in  Berlin: Vor 100 Jahren wurden 8 Städte, 59 Landgemeinden und 27 Guts­bezirke zu einer Stadt Groß­Berlin zusammengefasst. Was bedeutete das für die sich entwickelnde Metropole und die einst selbständigen Gemeinden? >>>hier zu unseren Filmen  
100 Jahre Gross-Berlin  
100 Jahre Gross-Berlin Was für eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen für das Leben in  Berlin: Vor 100 Jahren wurden 8 Städte, 59 Landgemeinden und 27 Guts­bezirke zu einer Stadt Groß­Berlin zusammengefasst. Die Bevölkerungszahl hatte sich verdoppelt, Berlin war damit die drittgrößte Stadt der Welt. Was bedeutete das für die sich entwickelnde Metropole und die einst selbständigen Gemeinden? Und wie zeigt sich das heute im Stadtbild? Wir gehen dem im Detail nach mit überraschenden Perspektiven ... 1. 100 Jahre Gross-Berlin: die Wilmersdorfer Moschee Klaus Kowatsch ist in Wilmersdorf unterwegs und stößt auf ein Bauwerk, das nicht zufällig an ein berühmtes indische Grabmal erinnert ...  
Berlin in Zeiten von Epidemien  
Berlin in Zeiten von Epidemien Trotz Corona können Sie mit uns durch die Stadt spazieren: per Film. Die Corona-Pandemie verändert die Sicht auf die Stadt. Folgen Sie uns zu Orten, die in früheren Zeiten von Epidemien und Krankheiten geprägt wurden oder durch sie erst entstanden sind. Es wird Sie überraschen, wie sich manche Ansichten und Handlungsstrategien wiederholen. Entdecken Sie mit uns: Berlin in Zeiten von Epidemien. 10. Ein „Weiberregiment“ und das exzessive Leben der Anita Berber: Bethanien 2 Stephanie Kissel zu weiteren Hintergründen dieser Kreuzberger Institution ... 9. Das ehemalige Krankenhaus Bethanien in Kreuzberg Stephanie Kissel in ihrem Kiez SO 36 unterwegs zu einer von einer Frau geleiteten Institution ... 8. Das Wilmersdorfer Krematorium: Fortschritt der Hygiene Klaus Kowatsch erklärt die Zusammenhänge ... 7. Das Cecilienhaus in Charlottenburg vom Vaterländischen Frauenverein Marianne Mielke in ihrem Stadtbezirk unterwegs (Otto-Suhr-Allee) 6. Gesundheitshaus Curt Bejach in Kreuzberg: Engagement für die gesundheitliche Aufklärung Martin Düspohl erneut in seinem Bezirk unterwegs mit aktuellen und historischen Bezügen 5. Der verschwundene See in Wilmersdorf Klaus Kowatsch erklärt die Hintergründe ... 4. Schluss mit dem Gestank! Das Pumpwerk Rudolfstraße Stephanie Kissel legt Ihnen in der Nähe des Osthafens sozusagen die Kanalisationsspur zu einem denkmalgeschützten roten Backsteinkomplex. 3. Rudolf Virchow: Kampf des Arztes gegen die Krankheit Stephanie Kissel bringt Ihnen Rudolf Virchow näher, auf dem Karlplatz in Mitte, nahe der Charité, seiner einstigen Wirkungsstätte. 2. Die Desinfektionsanstalt in Kreuzberg Unser StattReisen-Mitgründer Martin Düspohl zeigt Ihnen die I. Desinfections-Anstalt in der Ohlauer Straße. 1. Wo sich die Cholera verbreitete: Kreuzberger Hinterhof Unser StattReisen-Mitgründer Martin Düspohl führt Sie in die Dresdner Straße.  
Stadtführungen Berlin  
Stadtführungen in Berlin  
Gezeichnete Stadt  
Gezeichnete Stadt In der neuen Ausstellung der Berlinischen Galerie ist eine phantastische Vielfalt an Berlin­-Bildern seit 1945 zu sehen. Wir sehen doppelt: Erst besuchen wir die gezeichneten Orte im Hier und Heute und dann schauen wir uns an, wie die Künstler*innen die Orte gesehen haben. Begeben Sie sich auf spannende Wahrnehmungsreisen, die Ihren eigenen Blick auf Berlin schärfen. Die zweistündigen Programme umfassen die Führung in der Stadt und zu den betreffenden Bildern in der Ausstellung sowie den Eintritt. Anschließendkönnen Sie weiter in der Berlinischen Galerie verweilen. Preis: 20 EUR / ermäßigt 17 EUR (zzgl. ÖPNV­Fahrschein) Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie: Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute (14.8.2020-4.1.2021) 23.08.2020, 11 Uhr – Sicht der Mauer >hier 05.09.2020, 11 Uhr – Schuhe, Pelze und Pensionen: Impressionen am Rande des Ku’damms >hier 27.09.2020, 11 Uhr – Nischen des Urbanen >hier Buchung / Anfrage  
Stadtführungen  
Über 80 verschiedene Stadtführungen durch Berlin zu Leben, Geschichte, Stadtentwicklung und Literatur.  
Berlin 360°  
Berlin 360° Wir begeben uns zu einem Platz oder Ort in der Stadt und betrachten von hier, was uns umgibt und dringen zu den Schichten und Geschichten vor, die diesem Ort eine besondere Aura verleihen. Wir gehen herum und blicken in die Seitenstraßen. In nur einer Stunde erschließen wir uns den Leipziger Platz, den Gendarmenmarkt, den Arkonaplatz, den ehemaligen Zentralviehhof, das Engelbecken, die Gegend des ehemaligen Anhalter Bahnhofs und vieles mehr. Spüren Sie die Energie dieser Orte! Buchung / Anfrage  
Kluge Köpfe  
Kluge Köpfe Stadtführungen über Denker und Gelehrte Buchung / Anfrage  
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stadtführungen und Berlin-Programme

Für alle Kunden ohne gesondertem Gruppenvertrag

1. Buchung

Die Anmeldung von Veranstaltungen kann mündlich oder schriftlich erfolgen. 

Der Vertrag wird erst mit der schriftlichen Bestätigung durch StattReisen Berlin wirksam.

2. Rücktritt durch den Kunden

Der Rücktritt kann jederzeit erfolgen. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei StattReisen Berlin.  Tritt die anmeldende Person vom Vertrag zurück oder nimmt er/sie einen vereinbarten Termin nicht wahr, ohne vorher vom Vertrag  zurückzutreten,  kann StattReisen Berlin eine angemessene Entschädigung verlangen. StattReisen Berlin kann den Schaden konkret berechnen oder nach seiner Wahl einen pauschalierten Ersatzanspruch geltend machen.

Dieser beträgt

  • vom 7. bis 1. Tag vor dem vereinbarten Termin: 50% des Gesamtpreises
  • danach: 100% des Gesamtpreises

3. Rücktritt und Kündigung durch StattReisen Berlin

StattReisen Berlin kann vom Vertrag zurücktreten oder den Vertrag kündigen:

  1. wenn der vereinbarte Preis ungeachtet einer Mahnung nicht vertragsgemäß bezahlt wird;
  2. wenn einzelne Teilnehmer/innen oder die ganze Gruppe ungeachtet einer Abmahnung, soweit es einer solchen bedarf, sich in einem solchen Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. 

Tritt StattReisen Berlin vom Vertrag zurück oder kündigt aus einem der obengenannten Gründe, so behält StattReisen Berlin den Anspruch auf den Gesamtpreis, muss jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die es aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

4. Leistungen und Leistungsänderungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der bestätigten Anmeldung und ggf. dem für die Gruppe gefertigten Programm. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch StattReisen Berlin.
Abweichungen vom verträglich vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und von StattReisen Berlin nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden sind, sind nur zulässig, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des vereinbarten Programms nicht beeinträchtigen.
Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängel behaftet sind. StattReisen Berlin setzt seine Vertragspartner unverzüglich über notwendige Leistungsänderungen in Kenntnis.

Bei Umbuchung der vereinbarten Leistungen oder des vereinbarten Termins kann StattReisen Berlin eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 10% des Gesamtpreises verlangen.
Bei Nichteinhaltung der vertraglich vereinbarten Uhrzeit bzw. Verspätung von mehr als 15 Minuten besteht kein Leistungsanspruch.
Bei Stadterkundungen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmittel führen wir maximal 25 Personen in einer Gruppe. Für andere Stadtführungsangebote werden individuelle Teilnehmerbegrenzungen festgelegt. Bei Überschreitung der maximalen bzw. vertraglich vereinbarten Teilnehmerzahl sind die eingesetzten Stadtführer/innen berechtigt, auf die schriftlich vereinbarte Teilnehmerzahl zu bestehen. Nur in Ausnahmefällen wird ein Überschreiten der Teilnehmerzahl akzeptiert. In diesem Fall berechnet StattReisen Berlin eine zusätzliche Gebühr in Höhe von mindestens € 50,-.

 

StattReisen Berlin GmbH
Liebenwalder Straße 35a
13347 Berlin
Tel.: (030) 455 30 28
Fax: (030) 45 80 00 03
E-Mail
www.StattReisenBerlin.de
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, HRB 103257 B